Newsletter
Navigation

Related Products

ServSwitch DTX

DVI-D USB 1.1 Extender

 
IBC 2010

Black Box auf der IBC 2010

 

State of the Art-Lösungen für die Medienbranche

Wangen, 19. August 2010 – Der IT- und TK-Spezialist Black Box wird auch in diesem Jahr wieder im Rahmen der IBC (10. bis 14. September 2010 in Amsterdam) seine im täglichen Studioeinsatz bewährten Lösungen präsentieren (Halle 8, Stand B22). Die KVM-Extender und -Umschalter der ServSwitch-Familie unterstützen sowohl VGA- als auch DVI-Videosignale in höchster Auflösung und ermöglichen die räumliche Trennung von Audio-/Videoschnittplätzen sowie Studios und Regien von den in zentralen Geräteräumen befindlichen Servern und Workstations – ganz ohne Qualitätseinbußen.
 
Als Leitmesse der Broadcasting- und Multimediabranche erwartet die IBC auch in diesem Jahr rund 1.300 Aussteller und mehr als 45.000 Besucher. Diese haben hier die Möglichkeit, sich einen detaillierten Überblick über die aktuellen Trends und die neuesten Lösungen in diesem Bereich zu verschaffen. Dabei deckt das Themenspektrum sämtliche Aspekte der elektronischen Medien ab – von Content über Creation und Management bis zur Delivery. Vor allem im Broadcasting-Sektor stellen wir eine wachsende Nachfrage nach KVM-Lösungen fest, nicht zuletzt auch wegen der sukzessiven Umstellung auf HDTV. Daneben werden unsere Lösungen auch oftmals zur Konsolidierung und Vereinfachung eingesetzt, um Kosten zu senken und die Effizienz zu steigern.
 
Der ServSwitch DTX ermöglicht beispielsweise die Bedienung zahlreicher Rechner in einem Standard IP-Netzwerk über beliebige Distanzen mit brillanten hoch auflösenden Bildern – quasi in Echtzeit. So können etwa Grafiker auf einen Pool leistungsfähiger, „geteilter“ Rechner zugreifen. Die Ressourcen werden auf diese Weise optimal genutzt und Softwarelizenzen, Hardware und Energiekosten eingespart. Gleiches gilt auch für Tonstudios sowie Audio- und Videoschnittplätze. Neben Tastatur-, Maus- und Videosignalen werden dabei auch Audio in Stereoqualität sowie je ein USB-Kanal für Speichermedien und USB-Peripherie unterstützt. So können z.B. ein Jogwheel, ein Touchscreen oder eine Spacemouse problemlos integriert werden. Die digitale Kreuzschiene ServSwitch DKM ermöglicht darüber hinaus den Aufbau einer modularen digitalen KVM oder Video-Matrix inklusive USB 2.0 mit voller Performance in der Matrix – und dies sowohl mit CATx-Kabeln als auch mit LWL. 
 
Im Studiobereich sind hochauflösende Inhalte mittlerweile Standard. Gleichzeitig wird hier auch vermehrt auf Fiberoptik-Verkabelungen gesetzt, da diese kostengünstig eine große Reichweite ermöglichen. Der DVI-D-Extender ACS2500A überträgt Videosignale samt Audio und USB 1.1 über eine einzige Fiberoptikfaser – in Echtzeit ohne Komprimierung sowie Verzögerungen und eignet sich somit optimal für den Einsatz bei den elektronischen Medien. Zahlreiche Studios vertrauen der Verlässlichkeit und Leistungsfähigkeit der Produkte von Black Box, etwa das ZDF, RTL, N24, WDR, BR oder Deutschlandradio.

Über Black Box:
Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.
  
Share |