Newsletter
Home > Information > News & Events > Press Releases > Black Box and FilmLight Collaborate to Offer KVM Extension Solution for Post-Production Grading
Navigation
 

Partnerschaft zwischen Black Box und FilmLight führt zu neuer Lösung für KVM-Verlängerung beim Grading in der Postproduktion

München/Utrecht, im Mai 2017 (NAB Show 2017, Las Vegas) -- Black Box, ein weltweit führender Anbieter von Technologielösungen für hochleistungsfähige KVM-Verlängerung, Switching und professionelle A/V-Signalverteilung und -verlängerung , hat heute die Zusammenarbeit mit FilmLight angekündigt. Durch diese Partnerschaft können sechs unterschiedliche Kits angeboten werden, in die eine digitale KVM-Verlängerungslösung von Black Box integriert ist. Mithilfe dieser Kits wird genau die Technologie angeboten, die benötigt wird, um den Bedarf für eine hohe Bandbreite bei Color Grading-Anwendungen abzudecken und den Prozess beim Finishing in der Postproduktion reibungslos verlaufen zu lassen.

Black Box hat diese sechs Kits speziell entworfen, um das leistungsstarke Baselight ONE Color Grading- und Finishing-System zu unterstützen, insbesondere, wenn es in Kombination mit den Steuerungsoberflächen Blackboard 2 und Slate von FilmLight verwendet wird. Für die Unterstützung unterschiedlicher Bandbreitenanforderungen werden die Kits als Kupfer- oder Glasfaserausführungen geliefert. Außerdem ist die verwendete DKM-Lösung für Upgrades zwischen Baselight ONE-Systemen geeignet. Durch dieses Kombinationsangebot von Black Box und FilmLight kann die Entfernung zwischen den Operatoren und ihren Baselight ONE-Systemen vergrößert werden, sodass es für Kunden einfacher wird, die Anforderungen in Bezug auf Sicherheit, IT oder operative Erfordernisse zu erfüllen.

„Die Anforderungen bei einer qualitativ hochwertigen Postproduktion gehen weit über das Spektrum bei den standardmäßigen Technologien hinaus“, sagt Adam Birch, Key Account Manager im Bereich Broadcast bei Black Box EMEA. „Black Box konzentriert sich auf Lösungen für Profis, die bei ihren Kommunikationsanwendungen und kreativen Anwendungen nach Perfektion streben.“

Beim Color Grading sind die Bandbreitenanforderungen besonders hoch. Wenn sich der Serverraum nicht in der Nähe der Workstation befindet und daher eine Verlängerung benötigt wird, stellt die für die Color Grading-Steuerungsoberflächen benötigte hohe Bandbreite eine große Herausforderung dar. Darüber hinaus verwenden diese fortschrittlichen Steuerungsoberflächen mehrere USB- und Videosignale. Vergleichbare IP-basierte KVM-Systeme unterstützen keine USB-Verbindungen über 48 Mbps und können keine Verlängerung für die modernen Steuerungsoberflächen für die Kolorierung anbieten. Damit eine derartige Lösung funktioniert, wird ein kundenspezifischer KVM-Extender mit mehreren Eingängen/Ausgängen (I/O) benötigt.

Die DKM-Lösung von Black Box verfügt über einzigartige Funktionen, die mehrere Eingänge und eine hohe Bandbreite unterstützen, und ist damit ideal für diese Herausforderungen geeignet. Die Kits sind konfigurierbar und nutzen auch das modulare DKM-Chassis von Black Box mit sechs Steckplätzen für mehrere I/O-Karten an den Endpunkten. Die Server können dabei Hunderte oder Tausende von Metern von dem Ort entfernt sein, an dem die Verlängerung benötigt wird. Gleichzeitig wird zu jedem Zeitpunkt ausreichend Bandbreite bereitgestellt um alle Videosignale optisch verlustfrei und latenzfrei darzustellen.

Das Color Grading- und Finishing-System Baselight von FilmLight wird von vielen Postproduktionseinrichtungen für Film, Fernsehen und Werbung verwendet. FilmLight hat Blackboard 2 entwickelt, um den High-End-Benutzern von Baselight TWO eine reibungslose, präzise und reaktionsschnelle Steuerung zu ermöglichen. Durch die Zusammenarbeit mit Black Box hat FilmLight eine viel einfachere Methode gefunden, die Steuerungsoberfläche mit einem Server-/Geräteraum mit Baselight ONE zu verbinden. Blackboard 2 verwendet vier große, hoch aufgelöste Displays, die den Coloristen ein deutliches und sofortiges Feedback geben. Es enthält darüber hinaus 12 verschleißfreie, unbegrenzte optische Drehgeber. Die Steuerungsoberfläche Slate nutzt dieselben technologischen Errungenschaften wie Blackboard 2, jedoch in einer Größe, die gut zu den heutigen Postproduktionseinrichtungen passt. Slate verwendet zwei Display-Bildschirme, die den Coloristen ein deutliches und sofortiges Feedback geben.

„Bei FilmLight sind wir immer auf der Suche nach Verbesserungen und Lösungen für die Herausforderungen unserer Kunden, sodass sich diese auf die Produktion von kreativer Exzellenz konzentrieren können“, sagt Steve Britnell, Systems Integration Manager bei FilmLight. „Unsere Baselight-Kunden suchten nach einer einfachen Methode zum Hinzufügen von Verbindungen und zum Ändern von Eingängen und Ausgängen. Mit der Lösung von Black Box wird ein Problem gelöst, das uns schon lange beschäftigt hat. Wir haben Baselight entwickelt, um für Flexibilität und Zuverlässigkeit beim Finishing zu sorgen, und dies ist ein weiteres Feature, das uns dabei hilft, unser Ziel zu realisieren.“

Jedes Kit wurde gründlich getestet und FilmLight bietet den KVM-Verlängerungslink als Teil einer Baselight-Komplettlösung an. Kunden, die nach einem individuellen System außerhalb der angebotenen Bündel suchen, können Kontakt mit filmlight@blackbox.com aufnehmen.

Über Black Box

Black Box ist ein führender Anbieter von digitalen Lösungen und darauf spezialisiert, seine Kunden beim Aufbauen, Verwalten, Optimieren und Schützen ihrer IT-Infrastruktur zu unterstützen. Black Box liefert hochwertige Produkte und Dienstleistungen durch seine weltweite Präsenz und mehr als 3.500 Mitarbeiter.

Pressekontakt:
Black Box EMEA
Daniel Prax, Telefon: +49 811 5541 112
E-Mail: daniel.prax@blackbox.com



Share |