Newsletter
Home > Information > Technische Ressourcen > Black Box erklärt > Multimedia > Black Box erklärt HDBaseT
Navigation
 
Black Box erklärt HDBaseT

HDBaseT


HDBaseT ist ein Verbindungsstandard für die Verteilung von unkomprimierten HD-Multimedia-Inhalten. Die HDBaseT-Technologie konvergiert digitale Full HD Video-, Audio-, 100Base-T Ethernet, Strom-übers-Kabel und verschiedene Steuersignale zur Übertragung über ein einziges LAN-Kabel. Dies wird als 5Play™ bezeichnet, einem Funktionsset, das die HDBaseT-Technologie über den aktuellen Standard setzt.

Black Box erklärt die Bedeutung des neuen HDBaseT-StandardsVideo
HDBaseT liefert unkomprimiertes Full HD/3D- und 2K/4K-Video zu einem Geräte-Netzwerk oder einem einzelnen Gerät (Punkt-zu-Punkt). HDBaseT unterstützt alle wichtigen HDMI 1.4-Eigenschaften wie EPG, Consumer Electronic Controls (CEC), EDID und HDCP. Das einzigartige Videocodierungsschema sorgt für höchste Videoqualität ohne Latenz.

Audio
Wie beim Video wird das HDBaseT-Audio vom HDMI-Chipsatz übergeben. Alle gängigen Formate werden unterstützt, einschließlich Dolby Digital, DTS, Dolby TrueHD, DTS HD-Master-Audio.

Ethernet
HDBaseT unterstützt mit 100Mb-Ethernet, die Kommunikation zwischen elektronischen Geräten wie Fernsehern, Sound-Systemen und Computern. Zusätzlich ermöglicht die Ethernet-Unterstützung den Zugriff auf alle gespeicherten Multimedia-Inhalte (wie Video- oder Musik-Streaming).

Steuerungssignale
HDBaseT bietet eine Vielzahl von Steuerungsmöglichkeiten, dazu gehören CEC, RS-232 und Infrarot (IR). Die IP-Steuerung erfolgt mittels Unterstützung des Ethernet-Kanals.

Strom
Das gleiche Kabel, das die Video-, Audio- Ethernet- und Steuerungssignale überträgt, kann bis zu 100 Watt Gleichstrom liefern. Dies bedeutet, dass Benutzer ihre Geräte wirklich am gewünschten Standort platzieren können, ohne Rücksicht auf vorhandene Stromanschlüsse nehmen zu müssen.

HDBaseT Architektur
HDBaseT sendet Video-, Audio-, Ethernet und die Steuerungssignale von der Quelle bis zur Anzeige. In die andere Richtung vom Display zur Quelle werden nur Daten mit 100 Mb (Ethernet und Steuerdaten) übertragen. Die asymmetrische Natur des HDBaseT-Standards basiert auf einer digitalen Signalverarbeitungs-Maschine (DSP) und einer Frontend Anwendungs-Architektur (AFE).

HDBaseT verwendet eine proprietäre Version der Pulsamplitudenmodulation-Technologie (PAM), bei der die digitalen Daten in einem Kodierungsschema mit verschiedenen Ebenen der Gleichspannung mit hohen Geschwindigkeiten dargestellt werden. Diese spezielle Codierung sorgt für eine bessere Übertragungsqualität für einige Datenarten ohne „Zahlung“ eines Sicherheitszuschlages für den Videoinhalt, welcher die meiste Bandbreite nutzt. Die HDBaseT-PAM-Technologie ermöglicht die Erhaltung der 5Play-Funktionalitäten über ein einzelnes CATx-Kabel bis 100 Meter, ohne Beeinträchtigung der Leistung durch die elektrischen Eigenschaften des Drahtes.


 
Share |