Newsletter
Home > Information > Technische Ressourcen > Black Box erklärt > Multimedia > What Are Digital Signage Solutions
Navigation
 
What Are Digital Signage Solutions

Was sind Digital Signage-Lösungen?

Black Box erklärt

Digital Signage (etwa "Digitale Beschilderung") is das dynamische Verteilen digitaler AV-Inhalte an mehrere Bildschirme an verschiedenen Orten, um Informationen wie Nachrichten, Orientierungsinformationen, Warnmeldungen, Notfallnachrichten oder kommerzielle Inhalte bereitzustellen. Die Technologie wird immer wichtiger, da sie Kunden, Bürger, Reisende und Besucher in Echtzeit auf dem neuesten Stand hält.

Typische Digital Signage-Lösungen enthalten:

  • Einen oder mehrere Content-Player oder anderen Quellen wie einem PC oder DVD-Player
  • Ein Content Management System (CMS), das web-, software- oder hardwarebasiert sein kann
  • Ein Signage-Verteilungsnetzwerk wie ein dediziertes Ethernet-Netzwerk, AV-Kabel, ein gemeinsames IP-Netzwerk oder sogar das Internet
  • AV-Verteilungshardware (wie AV-Extender und -Switches) oder Software (z. B. System-on-Chip)
  • Bildschirme und in manchen Fällen ein Videowand-Prozessor, um mehrere Bildschirme zu kombinieren

Digitale Beschilderung kann ein sehr effektives und erschwingliches Kommunikationsmedium sein. Heute verfügbare Lösungen bieten eine Vielzahl von Funktionen und fast endlose Präsentationsmöglichkeiten, z. B. Video, Audio, Standbilder, HTML und Flash-Animation. Der gleiche Inhalt kann auf mehreren Bildschirmen angezeigt werden oder auf jedem einzelnen Bildschirm können individuelle Inhalte dargestellt werden. Es ist außerdem möglich, Inhalte auf Basis eindeutiger Nachrichten oder wechselnder Zielgruppen so zu planen, dass sie in regelmäßigen Intervallen oder zu regelmäßigen Zeiten gewechselt werden.

Wie funktioniert Digital Signage?

Mit einer Installation für digitale Beschilderung können Sie AV-Inhalte für eine vernetzte Installation mit mehreren Bildschirmen verteilen, zuordnen, bearbeiten und steuern. Der Vorgang ist ganz einfach: Verbinden Sie lokale oder Remote-Player/-Quellen mit so vielen Bildschirmen wie nötig, um dieselbe (oder mehrere) Videonachricht(en) gleichzeitig oder in jeder beliebigen Reihenfolge darzustellen. Verbindungen können über eine kabelbasierte Direktverbindung (z. B. wenn der Player hinter einem Bildschirm montiert ist), über eine LAN- oder WAN- (Internet-)Verbindung oder über ein AV-Verlängerungsnetzwerk unter Verwendung von Sender- und Empfängergeräten aufgebaut werden. Je nach Lösung können Inhalte lokal, z. B. über einen verbundenen Laptop, oder über ein webbasiertes Verwaltungsgerät verwaltet werden. Sobald alle erforderlichen Verbindungen hergestellt und die Installation konfiguriert wurde, können statische und dynamische Content-Feeds wie Videostreams, TV-Streams, RSS-Feeds, HTML und mehr an einem POS, in Veranstaltungsräumen, Flughäfen, Krankenhäusern und mehr dargestellt werden.

Installation der digitalen Beschilderung mit iCOMPEL<sup>®</sup>

Diagramm: Digital Signage-Installation mit iCOMPEL®

Was ist ein Digital Signage Media-Player?

Erleben Sie das technisch ausgereifteste digitale Beschilderungssystem – iCOMPEL®

iCOMPEL ist eine benutzerfreundliche und robuste digitale Beschilderungslösung, die die Erstellung, Verwaltung und Verteilung digitaler Inhalte benutzerfreundlich und effizient macht.

  • Anzeigen von Inhalten auf einigen wenigen und bis zu Tausenden von Bildschirmen
  • Drag-and-Drop-Oberfläche, die Benutzerfreundlichkeit für Einsteiger und umfassende Funktionen für Experten vereint.
  • Player unterstützen UHD-Inhalte und sind als System-on-Chip in LG- und Samsung-Bildschirmen erhältlich.
  • Verwalten und planen Sie Inhalte über eine intuitive Web-GUI lokal oder von einem entfernten Ort aus.

Was ist Digital Signage TV?

Digital Signage TV ist dynamische ortsbasierte Medien- und Dynamic Out-of-Home (DOOH)-Kommunikation, die üblicherweise unter digitaler Außenwerbung bzw. Werbung im öffentlichen Raum zusammengefasst wird. Dynamische ortsbasierte digitale Außenwerbung wird in vielen Fällen über kombinierte Signage-Systeme realisiert, die aus Komponenten von verschiedenen Herstellern und Plattformen bestehen. Dies hat unter anderem den Vorteil, das Inhalte transmedial dargestellt werden können. Hierunter ist die Umnutzung von Inhalten für die Verwendung auf mehreren Geräten gemeint, darunter Mobilgeräte, TV/CATV, dynamische digitale Beschilderung und das Internet. Transmedia erhöht die Gesamtrendite der Investition und verringert gleichzeitig die Kosten der Produktion. Dynamische Beschilderung wird oftmals auch für das Testen und Verfeinern von Werbung genutzt, bevor höhere Produktionskosten anfallen und vor einer eventuellen TV-Präsentation. Die einfache Nachrichtenplatzierung und die schnelle Zykluszeit für die Platzierung/Bewertung ermöglichen das schnelle Ändern von Kampagnen zur Maximierung der Investition.

Was ist Multi-Room-HDMI?

Multicasting von HDMI von einem Content-Player oder irgendeiner anderen AV-Quelle ermöglicht die Verteilung von Video und Audio zu jedem beliebigen Bildschirm in einem Beschilderungsnetzwerk. Ein einziger Sender kann Multimedia für Hunderte von Displays liefern, ohne dass dedizierte Videoverbindungen, bspw. von einem Geräteraum zu Displays in Lobbys, an einem POS, in Flughäfen oder irgendeinem Veranstaltungsraum verlegt werden müssen. Durch Hinzufügen oder Kombinieren von AV- oder KVM-Verlängerungs- und Switching-Lösungen, USB-Extendern und der richtigen Netzwerkausrüstung können Benutzer vielfältige Konfigurationen für ihre Anwendungen realisieren, z. B. berührungsempfindliche Beschilderungs- und Orientierungsdisplays in Einzelhandelsgeschäften, im Gesundheits- und Bildungswesen, in Ämtern und mehr.

Arten digitaler Beschilderungslösungen

Digital Signage-Server

Netzwerkbasierte, dedizierte Server für digitale Beschilderung ermöglichen es Benutzern, Inhalte auf mehreren Bildschirmen von einem zentralen Remote-Standort aus zu steuern. So können Inhalte in Echtzeit gesteuret und Optionen wie bspw. Instant-Messaging einbezogen werden. Auf Inhalte, Wiedergabelisten und die Terminierung kann über eine IP-Adresse in einem Browser aus der Ferne zugegriffen werden. Manche Systeme bieten Administratoren zusätzliche Funktionen, wie bspw. das Ein- und Ausschalten von Bildschirmen aus der Ferne. Mit einem dedizierten Videoserver, der sich im selben Netzwerk befindet, können Live-Kamera-Feeds, Videostreams und gespeicherte Videoinhalte ganz einfach hinzugefügt und dargestellt werden.

Software für digitale Beschilderung

Softwarelösungen für digitale Beschilderung, auch "Publisher" für digitale Beschilderung genannt, sind ideal, wenn eine erweiterte Kontrolle der Darstellung von Inhalten benötigt wird. Ein Beispiel hierfür sind Installationen, die interaktive, lokale Eingabe (z. B. Berührung, RFID, Kontaktschluss) oder Echtzeitreaktion auf Datenbedingungen erfordern. Einige softwarebasierte Digital Signage-Lösungen ermöglichen auch die Erstellung mehrerer Inhaltszonen auf Bildschirmen und die problemlose Planung/Terminierung von Inhalten für jede Zone. Eine zusätzliche Funktion kann das Außerkraftsetzen von Inhalten für das Unterbrechen des routinemäßigen Content-Streaming mit Notfallwarnmeldungen sein, die üblicherweise von einem entfernten Ort aus programmiert werden. In einigen Systemen werden Digital Signage-Softwarelösungen sowohl mit dedizierten Servern oder auch Hardware-Playern kombiniert.

Digital Signage-Hardware

Hardwarebasierte Digital Signage-Lösungen verwenden AV-Sender- und Empfängereinheiten für die Verlängerung und Umschaltung von Audio-, Video- und USB-Signalen zwischen mehreren Quellen (z. B. Content Playern) und Displays über eine dedizierte Netzwerkverkabelung oder IP. Durch das Verbinden mehrerer Sender und Empfänger über ein Gigabit-Netzwerk kann ein AV-Matrix-Setup erstellt werden, dass die Freigabe von Inhalten von jeder Quelle auf jeden der verbundenen Bildschirme ermöglicht. Für einfachere Installationen kann ein einziges Sender- und Empfängerpaar eine einfache Punkt-zu-Punkt (P2P)-Verbindung über CAT5e/6-Kabel aufbauen. Eine Inhaltsquelle in diesem Szenario kann ein handelsüblicher PC mit minimalen Hardwareanforderungen sein, der ausreichende Verarbeitungsgeschwindigkeiten und Speicherkapazität enthält.

Die MediaCento Video-über-IP-Lösung ermöglicht Ihnen das Multicasting von HDMI-Video und Audio auf bis zu 256 Bildschirmen in einem einzigen Ethernet-Netzwerk, wodurch es die perfekte Lösung für die Verteilung von hochauflösenden digitalen Beschilderungsinhalten mit bis zu 4K Video und digitalem Audio ist. Besuchen Sie unsere Produktseite, um mehr zu erfahren.

Kosten für Digital Signage

Die Kosten für digitale Beschilderung unterscheiden sich je nach Installation und Anforderungen des Projekts. Allgemein gesagt, gibt es vier wichtige Kategorien, in die Kosten für digitale Beschilderung fallen. Die Kenntnis dieser Kategorien hilft Ihnen bei der Auswahl des geeignetsten Systems zur Unterstützung Ihrer Ziele, Ihrer Anwendung und Ihres Budgets:

  • Besonders erschwinglich: Anzeige mit einem einzigen Bildschirm und einer einzigen Zone, für einen einzigen Raum
  • Moderat: Anzeige mit mehreren Bildschirmen und mehreren Zonen, für mehrere Räume, derselbe Inhalt auf allen Bildschirmen
  • Moderat mit TV-Fähigkeit: Anzeige mit Live-TV mit mehreren Bildschirmen und mehreren Zonen, für mehrere Räume, derselbe Inhalt auf allen Bildschirmen
  • Erweitert: Anzeige mit mehreren Bildschirmen und mehreren Zonen, für mehrere Räume mit umfassenden Funktionen wie Nachrichtenübermittlung auf einzelnen Bildschirmen (kann Live-TV-Tunerfähigkeit beinhalten oder nicht)

Fragen, die bei der Auswahl eines digitalen Beschilderungssystems berücksichtigt werden sollten:

Fragen, die vor dem Einrichten eines digitalen Beschilderungssystems gestellt werden sollten

Was ist der beste Digital Signage-Player Ihre Installation?

Die Planung eines Digital Signage-Projekts bedeutet viel Arbeit und beinhaltet eine Menge Planung. Wenn Sie ein neues System bereitstellen oder ein vorhandenes aktualisieren möchten, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen, bevor Sie eine Entscheidung treffen:

  • Welche Art von Informationen möchten Sie anzeigen?
  • Möchten Sie statische oder dynamische Inhalte, z. B. mehrere Multimedia-Formate (Fotos, HTML, Video, RSS-Feeds), streamen?
  • Welche Videoschnittstellen müssen unterstützt werden?
  • An wie vielen Orten und auf wie vielen Displays sollen die Inhalte laufen?
  • Möchten Sie Inhalte auf einem Bildschirm oder mehreren Bildschirmen, an einem Ort oder mehreren Orten freigeben?
  • Wie möchten Sie Ihre Inhalte verwalten, zentral oder von einem entfernten Ort aus?
  • Benötigen Sie Remote-Zugriff, um den genauen Player-Status abzurufen, Bildschirme und Lautstärke zu steuern, Player neu zu starten und Softwareupgrades bereitzustellen?
  • Benötigen Sie Systemprotokoll- und Inhaltsberichte?
Planung eines digitalen Beschilderungssystems

 

Black Box hilft Unternehmen bei Entwurf, Integration und Wartung zuverlässiger AV- und KVM-Lösungen für viele Anwendungen, z. B. Büros, Konferenzräume, Broadcasting, Stadien und Arenen, Medizin, Luftverkehrskontrolle, Bildung, Öl und Gas sowie Versorger. Verlassen Sie sich bei der Technik auf uns; unsere umfassenden Lösungen bieten sichere Verbindungen, schnelle Reaktionszeiten, Echtzeit-Kollaboration und vieles mehr.

 

Möchten Sie mehr erfahren?

Laden Sie unter Whitepaper herunter:
Videoübertragung über IP

Laden Sie das Whitepaper „Videoübertragung über IP“: Herausforderungen und beste Vorgehensweisen“ herunter, um mehr über wichtige Faktoren zu erfahren, die Sie bei der Auswahl und Planung eines vernetzten AV-Systems berücksichtigen sollten, z. B.:

  • Netzwerkkomponenten
  • Bandbreitenverbrauch
  • Komprimierungsmethoden

 

 
Share |