Newsletter
Home > Information > Documents and literature > Case Studies > Emerald KVM ermöglicht Pflegekräften in einem Krankenhaus in Seattle Fernzugriff auf Patientenüberwachungsgeräte
Navigation
 

Emerald KVM ermöglicht Pflegekräften in einem Krankenhaus in Seattle Fernzugriff auf Patientenüberwachungsgeräte

DIE HERAUSFORDERUNG

Ein Krankenhaus in Seattle bat einen internationalen Marktführer auf dem Gebiet der Medizin- und Sicherheitstechnologie, Pflegekraft-Stationen so auszustatten, dass ein Fernzugriff auf Patientenüberwachungsgeräte im Patientenzimmer möglich ist. Der Fernzugriff wurde benötigt, da Pflegekräfte Vitaldaten von Patienten überprüfen können sollten, ohne von Zimmer zu Zimmer zu gehen. Um Fernzugriff auf Patientenüberwachungsgeräte zu ermöglichen, benötigte das Tech-Unternehmen eine hochleistungsfähige KVM-Verlängerungslösung. Das KVM-System sollte die Signalverteilung über IP unterstützen, damit es im vorhandenen Netzwerk des Unternehmens eingerichtet und betrieben werden konnte. Außerdem sollte es Signale zu jedem Patientenüberwachungsgerät auf dem entsprechenden Stockwerk des Krankenhauses verlängern und HD-Videoübertragung unterstützen, damit Pflegekräfte die Vitaldaten genau überwachen können.

Das Medizintechnikunternehmen wandte sich an Black Box, da bereits eine langjährige gute Partnerschaft bestand und schon in der Vergangenheit verschiedene KVM- und Videoverlängerungslösungen realisiert wurden.

DIE LÖSUNG

Black Box schlug für die Umsetzung der Anforderungen das IP-basierte Emerald® SE KVM-System vor, da es über das IP-Netzwerk des Krankenhauses betrieben werden kann. Emerald SE unterstützt Full-HD DVI-Videoübertragung (1920 x 1200), das die geforderte klare Bildwiedergabe ermöglicht. Außerdem verlängert das System KVM-Signale über die gesamte Reichweite des Netzwerks hinweg, was sicherstellt, dass Signale von jedem Patientenüberwachungsgerät zu jeder Pflegekraft-Station ohne Probleme oder Unterbrechungen übertragen werden.

DIE ERGEBNISSE

Nach einer Überprüfung der Anforderungen entschied sich das Medizin- und Sicherheitstechnikunternehmen die von Black Box vorgeschlagene Emerald SE KVM-Lösung zu implementieren. Black Box lieferte während des gesamten Prozesses technischen Support, um eine perfekte Bereitstellung sicherzustellen.

Nach Installation der Emerald SE KVM-Lösung ist es dem Pflegepersonal möglich, über ihre Pflegekraft-Stationen aus der Ferne auf Patientenüberwachungsgeräte in den angebundenen Zimmern zuzugreifen. Dadurch können Pflegekräfte Vitaldaten überprüfen, ohne in das Zimmer jedes einzelnen Patienten zu gehen, was die Produktivität steigerte, die Patientenpflege optimierte und die Patientensicherheit verbesserte. Die Unterstützung für IP-basiertes KVM ermöglicht den problemlosen Betrieb des gesamten Systems über das IP-Netzwerk des Krankenhauses, was sicherstellt, dass keine Fehler auftreten, die Patienten möglicherweise betreffen könnten. Die KVM-Signalverlängerung über das Krankenhausinterne IP-Netzwerk ermöglicht dem System die zuverlässige Übertragung der Signale von jeder Pflegekraft-Station zu jedem Überwachungsgerät. Da Emerald SE HD-Video unterstützt, erhalten Pflegekräfte das hochauflösende Bild, das sie brauchen, um die Vitaldaten der Patienten zuverlässig zu überwachen.



Share |