Newsletter
Home > Information > Documents and literature > Case Studies > Schweizer Rundfunkunternehmen
Navigation
 

Emerald KVM optimiert Arbeitsabläufe und erhöht die Produktivität bei einem Schweizer Rundfunkunternehmen

HERAUSFORDERUNG

Ein Schweizer Rundfunkunternehmen benötigte ein DisplayPort KVM-Matrix-Switching-System, das es seinen Video- und Grafik-Editoren ermöglicht, auf Computer zuzugreifen, die sich in verschiedenen, über den gesamten Hauptsitz verteilten Rechenzentren befinden. Das System sollte hierfür IP-basierte KVM-Signalübertragung unterstützen, damit es auf Basis der bestehenden LAN-Infrastruktur implementiert werden konnte. Außerdem musste das System Videoauflösungen von bis zu 2560 x 1600 unterstützen.

Das Unternehmen wandte sich an Black Box, da es von dessen IP-basiertem Emerald® KVMSystem gehört hatte und überzeugt war, dass es seine Anforderungen erfüllt. Außerdem hatte das Rundfunkunternehmen bereits viele Jahre in mehreren Projekten erfolgreich mit Black Box zusammengearbeitet. Nach ersten Gesprächen forderte der Kunde eine Emerald-Lösung als Machbarkeitsnachweis zum Testen an, bevor eine finale Entscheidung getroffen werden sollte.

LÖSUNG

Black Box empfahl dem Kunden eine KVM-Matrix-Switching-Lösung auf Basis von Emerald 4K und Emerald PE-Extender Einheiten, da diese KVM-Signale bis zu 100 Meter über CATx oder noch weiter über eine IP- oder WAN-Verbindung verlängern können. Der Nutzung das bestehenden LAN zur Übertragung der Signale stand somit nichts im Wege. Da Emerald 4K bis zu UHD 4K-Videosignale unterstützt, können auch Bildschirmauflösungen von 2560 x 1600 problemlos zu den Displays verlängert werden. Darüber hinaus verfügt Emerald 4K über den DisplayPort-Eingang, den sich der Kunde für seine neue Matrix-Switching-Lösung wünschte.

Die Zuverlässigkeit und Flexibilität von Emerald sorgen außerdem für hervorragende KVMFunktionalität, die es Editoren ermöglicht, ihre Arbeit ohne technikbedingte Unterbrechungen zu erledigen. Neben den Extender-Einheiten sorgt der Boxilla® KVM-Manager dafür, dass der Kunde sein gesamtes KVM-System von einem intuitiven Dashboard aus überwachen und steuern kann.

ERGEBNISSE

Nach umfangreichen Tests der von Black Box erstellten KVM-Lösung entschied sich das Unternehmen, das System einzusetzen. Der Kunde installierte und konfigurierte die Lösung und Black Box lieferte hervorragenden technischen Support während des gesamten Prozesses. Nach Installation der neuen IP-basiertes Emerald KVM-Lösung können Video- und Grafik-Editoren auf alle kritischen Computer, die sich in den verschiedenen Rechenzentren auf dem Campus befinden, von ihren Arbeitsplätzen aus zugreifen, was die internen Arbeitsabläufe optimierte und die Produktivität steigerte. Da die Editoren ihre Schreibtische nicht verlassen müssen, um auf mehrere PCs zuzugreifen, können sie ihre Arbeit nun viel bequemer erledigen.

Die Unterstützung für 2560 x 1600-Videoauflösungen durch das Emerald KVM-System bietet Editoren die klare Bildqualität, die sie brauchen, um Bilder, Grafiken und Videos professionell zu bearbeiten. Der Boxilla KVM-Manager erleichtert IT-Technikern die Verwaltung des gesamten KVM-Systems von einer benutzerfreundlichen Dashboard-Oberfläche aus, was sicherstellt, dass die Lösung immer funktionsfähig ist.



Share |