Newsletter
Home > Information > Technische Ressourcen > Black Box erklärt > Copper Cable > Litzen- oder Volldrahtkabel - Welches sollten Sie wühlen
Navigation
 
Litzen- oder Volldrahtkabel - Welches sollten Sie wühlen?

Litzen- oder Volldrahtkabel – Welches sollten Sie wählen?

Black Box erklärt

CAT5e- und CAT6-Netzwerkkabel gibt es im Litzen- oder Massivleiterformat. Eine häufige Frage lautet: Welcher Leiter ist für die jeweilige Anwendung geeignet? Wir erklären den genauen Unterschied und helfen Ihnen bei der Entscheidung, welches Kabel Sie für Ihre Anwendung wählen sollten.

Was ist der Unterschied zwischen Litzen- und Volldraht?

CAT5e- und CAT6-Netzwerkkabel gibt es im Litzen- oder Massivleiterformat. Ein Massivleiter verwendet nur einen Volldraht pro Leiter, das heißt, in einer CAT5e/CAT6 4-Standardrolle mit 4 Paaren (8 Leitern) gibt es insgesamt 8 Volldrähte. Ein Litzenleiter verwendet dagegen mehrere Drähte, die in jedem Leiter umeinander gewickelt sind, was zu insgesamt 56 Litzendrähten in einer typischen Konfiguration einer Rolle mit 7 Litzen führt, die jeweils aus 4 Paaren oder 8 Leitern bestehen.

Massivleiterkabel sind ideal für strukturierte Verkabelung in einem Gebäude. Sie können problemlos an Wandanschlussdosen und Patchfeldern aufgelegt werden, da sie aus einem einzigen Leiter bestehen. Der Draht sitzt richtig in der Schneidklemme. Massivkabel sind bei der Konfektionierung mit RJ45-Standardsteckverbindern weniger nützlich als bei Verwendung zur Herstellung von Patchkabeln. Die meisten RJ45-Steckverbinder verwenden 2 Stifte, die in den Leiter selbst eindringen. Dies ist nicht wünschenswert, da Massivkabel die Tendenz haben, beim Eindringen des Stifts zu brechen. Die Verwendung von RJ45-Steckverbindern mit 3 Stiften sorgt für eine viel besseres Verbindung, da der Leiter nicht bricht – der Steckverbinder mit 3 Stiften, umgibt den Leiter, statt in ihn einzudringen.

Litzenkabel sind für das Auflegen an Wandanschlussdosen viel weniger nützlich, da die Litzen ihre perfekte runde Form nicht beibehalten, wenn sie in eine Schneidklemme geschoben werden. Stattdessen werden Litzenkabel normalerweise zum Herstellen von Patchkabeln verwendet. Das Kabel selbst ist flexibler und kann gut aufgerollt werden. RJ45-Terminierungen haben eine bessere und flexiblere und vollständige Verbindung zu Litzendrähten als zu Volldrähten.

Kurz gesagt, verwenden Sie für optimale Ergebnisse Massivkabel für Wandanschlussdosen und Litzenkabel für Crimverbinder.

Was ist ein Litzendrahtkabel?

Verwenden Sie Litzenpatchkabel für das Anschließen von Workstation-Netzwerkkarten an die Wandplatte mit Patchfeldern und andere Geräte wie Hubs. Aus Litzenleitern hergestellte Patchkabel sind ausgezeichnet geeignet für Anwendungen, die wiederholte Biegung ohne Beschädigung des Kabels erfordern. Da die Dämpfung in Litzenkabeln höher ist als in Massivleiterkabeln, sollten Kabelverlegungen kürzer gehalten werden, um die Gefahr zu verringern, noch mehr Dämpfung im System einzuführen. Die Länge von Litzenpatchkabeln sollte möglichst unter 6,0 Metern gehalten werden.

Litzendrahtleiter werden aus folgenden Gründen bevorzugt:

  • Flexibilität des Leiters: Diese ist in Litzenleitern viel größer, was die Installation einfacher macht.
  • Biegefestigkeit: Diese ist gegenüber Massivleitern größer. Litzenleiter können mehr Vibration und Biegung aushalten, bevor sie brechen. Allgemein gesagt, je feiner die Litzen, desto flexibler der Leiter.
  • Oberflächenschäden: Schäden an Litzenleitern, wie Kratzer oder Scharten, sind weniger schwerwiegend als ähnliche Schäden an Massivleitern.
  • Litzenzahl: Diese beeinflusst sowohl die Flexibilität als auch die Kosten eines Leiters. Für jeden Drahtquerschnitt gilt, je mehr Litzen vorhanden sind, desto flexibler und teurer wird der Leiter.

Durchsuchen Sie unsere Litzendrahtkabel

Was ist ein Volldrahtkabel?

Für Verlegungen zwischen Kabelverteilern oder vom Kabelverteiler zur Wandplatte sollten Sie normales UTP-Massivkabel wählen. Diese Massivleiterkabel, die für horizontale und Backbone-Kabelverlegungen gedacht sind, sollten nicht wiederholt gebogen, geknickt oder verdreht werden.

Volldrahtleiter werden aus folgenden Gründen bevorzugt:

  • Backbone-Verkabelung: Volldrähte sind ideal für verteilte Backbones, und zwar gerade Verstiftung für Backbone-Verlegungen, und verrauschte CAT6-Verlegungen. Dies ist perfekt für Kabelverbindungen zwischen Gebäuden und in Gebäuden bei strukturierter Verkabelung zwischen Eingängen, Geräteräumen und Telekommunikationsschränken, da Backbone-Verkabelung aus dem Übertragungsmedium, Haupt- und Zwischenkabelverzweigungen und Terminierungen an diesen Orten besteht.
  • Anwendungen im Freien oder mit hoher Belastung: Dabei ist der Draht korrodierenden Elementen, schwierigen Wetterbedingungen oder häufiger Bewegung ausgesetzt. Litzendraht dient dagegen einem besseren Zweck bei komplizierten Verwendungen wie elektronischen Geräten und Leiterplatten, wo der Draht geschützt ist, aber gebogen und verdreht wird, um elektronische Komponenten zu verbinden.
  • Erschwinglichkeit: Massivkabel werden häufig bevorzugt, da sie wegen ihrer günstigeren Produktionskosten normalerweise erschwinglicher sind als Litzenkabel.
  • Haltbarkeit: Diese Art von Draht ist sehr beständig gegenüber Schäden und äußerst einfach herzustellen. Als einzelne, dicke Kabelstränge sind sie ziemlich beständig gegenüber Gefahren und sehr einfach herzustellen. Massivkabel haben außerdem einen kompakteren Durchmesser im Vergleich zu Litzenkabeln.

Durchsuchen Sie unsere Volldrahtkabel

Urteil: Litzendraht oder Volldraht, für welches Kabel sollten Sie sich entscheiden?

Die Auswahl des besten Kabelleiters für Ihre Konfiguration sollte sorgfältig getroffen werden. Wägen Sie dabei Ihre Anwendungsanforderungen und die Installationsmerkmale ab. Da die Dämpfung in Litzenkabeln höher ist als in Massivkabeln, sollten Litzenkabelverlegungen kürzer gehalten werden, um die Gefahr zu verringern, noch mehr Dämpfung im System einzuführen. Die Länge von Litzenpatchkabeln sollte möglichst unter 6,0 Metern gehalten werden.

  Volldraht Litzendraht
Anwendungen, bei denen die Flexibilität des Drahts wichtig ist.
Anwendungen, die Schutz vor Korrosion erfordern.
Ideal geeignet für Anwendungen im Freien.
Anwendungen, bei denen der Draht wiederholter Bewegung ausgesetzt ist (z. B. Verwendung an einer Tür).
Nahheitseffekte müssen minimiert werden.
Preisvorteil (unter typischen Umständen).


Wenn Sie sich fragen, welche Kabelkonfektion Sie benötigen, besuchen Sie unsere Seite CATx-Kabelauswahlleitfaden. Dieser Leitfaden hilft Ihnen, das richtige CATx-Patch- oder Verlegekabel für Ihre Anwendung auszuwählen.

Möchten Sie mehr erfahren?
Laden Sie unter Whitepaper herunter:
Spezifizieren eines IT-Verkabelungssystems

Laden Sie unser Whitepaper Spezifizieren eines IT-Verkabelungssystems herunter und erfahren Sie mehr über:

  • Strukturierte Verkabelungssysteme
  • Spezifikationen und Standards für strukturierte Verkabelung
  • Anforderungen an strukturierte Verkabelungssysteme für Ihr Projekt
  • Strukturiertes Verkabelungsdesign
  • Implementierung strukturierter Verkabelungssysteme
 
Share |