Newsletter
Navigation
  IKEA

Black Box verbessert die geschäftliche Zusammenarbeit durch drahtlose Präsentations-Technologie

Hintergrund

Der schwedische IKEA-Konzern betreibt 328 Niederlassungen in 28 Ländern und ist der weltweit größte Einzelhändler in der Möbelbranche. Das Unternehmen ist bekannt für seine Selbstmontagemöbel und Haushaltsartikel. In Belgien gibt es acht Möbelhäuser, ein Vertriebszentrum und ein IKEA Service Center.

Das Service Center, in dem fünfzig Mitarbeiter beschäftigt sind, unterstützt die Niederlassungen und verwaltet die Finanztransaktionen zwischen den verschiedenen Abteilungen. In Meetings ist es notwendig, finanzielle Daten mittels PowerPoint-Präsentationen, Excel-Tabellen und Videos schnell und einfach auf einem großen Bildschirm teilen zu können. Um diesen Bedürfnissen gerecht zu werden, suchte IKEA nach einer drahtlosen Lösung für ihre neun Konferenzräume und Meeting-Bereiche.

Herausforderung

Das IKEA-Management untersuchte und testete verschiedene Lösungen, einschließlich Coalesce von Black Box. Der Fokus lag auf der Technologie, einer einfachen Anwendung und den Kosten. Auch sollte die Zahl der benötigten Geräte in jedem Konferenzraum möglichst gering gehalten werden. “Je mehr Technologie in einem Raum vorhanden ist, umso größer ist die Gefahr, dass diese verschwindet oder beschädigt wird.”, so Dries Roggeman, Country & Local IT Manager für IKEA Belgien.

Bitte füllen Sie das Formular aus um die vollständige Case Study herunterzuladen.

Lösung: Wireless Interactive Presentation & Collaboration System


Share |