Newsletter
Navigation
  Patientenmonitoring überall mittels KVM Extender/Switching-Technologie

Datenschutz und Datensicherheit durch Backracking von Zentralen


Free 30 Minute Consultation

Zentralstationen sind hochwertige, teure Gerätschaften mit hoch sensiblen Patienteninformationen, die besonderen Schutz vor physischem Zugriff durch z. B. Diebstahl oder Beschädigung benötigen. Auch diese Sicherheitsaspekte sprechen für die Übertragung der Patientenmonitoring-Signale mittels KVM-Technologie, diesmal als Basis des Backrackings. Backracking beschreibt das Zurückverlagern von Rechnereinheiten in den gesicherten Serverraum und somit weg aus gefährlichen Zonen. EDV-Systeme mit sensiblen Daten werden somit einem physischen Zugriff durch Unbefugte entzogen.

Darüber hinaus verlängern die idealen Umgebungsbedingungen des Serverraums durch Temperaturregelung sowie wenig Staub und Schmutz die Lebensdauer von diesen teuren Investitionen erheblich. Um diese Vorteile zu erschließen bietet sich, wie oben beschrieben, der Einsatz von KVM-Extender-Technologie an, die praktisch im Netzwerkschrank verbaut werden kann.

Ubiquität für Vitaldaten

Der Einsatz von KVM Extender Technologie bietet eine effiziente Lösung, da sie einfach im Netzwerkschrank zusammen mit den Patientenmonitoring Zentralen installiert werden kann.

Für weitere Informationen über unsere Lösungen für Patientenmonitoring sprechen Sie bitte mit dem kostenlosen Tech Support von Black Box.



KVM solutions for patient monitoring

Share |