Newsletter
Home > Information > Technische Ressourcen > Black Box erklärt > Multimedia > Multiplexen und Demultiplexen von Videosignalen und Datenströmen
Navigation
 
Multiplexen und Demultiplexen von Videosignalen und Datenströmen
Ein grosser Teil der Komplexität im Aufbau eines KVM-Extenders umfasst das Multiplexen und Demultiplexen von RGB-Video (getrenntem Sync) und verschiedenen Datenströmen (PS/2® Tastatur/Maus und seriellen Daten) über die vier Twisted-Pairs in einem xx-Kabel. Die Abbildung unten illustriert eines der gängigsten Schemata.
Die Rot-, Grün- und Blau-Komponenten (RGB) des analogen Videosignals werden per Multiplexing mit dem horizontalen und vertikalen Synchronimpuls (Polarität beibehalten) gebündelt, so dass alle fünf Videokomponenten über drei der verdrillten Paare übertragen werden können. Das verbleibende Paar wird für einen bidirektionalen Datenkanal verwendet, auf den Tastatur, Maus und serielle Daten in einem proprietären Format gebündelt werden.
Zur Erhaltung der Signalqualität und Minimierung potenzieller Interferenzen zwischen benachbarten Paaren und von aussen werden alle Signale differentiell gesendet.
Für jedes Videosignal enthält der Extender eine aktive Balunschaltung mit hoher Bandbreite, während der Datenkanal ein System wie RS485 oder einen Current-Loop verwenden kann.
Abbildung Videosignale und Datenströme
 
Share |